001 002 003 004 005 006

Ev. Gemeindezentrum

Graf-von-Galen-Straße 32

65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 / 46 56 62

Bürozeiten:

Mo.: 10:00 - 12:00 Uhr

Mi.: 10:00 - 12:00 Uhr

Do.: 15:30 - 17:30 Uhr

Fr.: 10:00 - 12:00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

Aktueller Klarenthaler KirchenKurier

 

Veranstaltungen im Gemeindezentrum

fallen im November gemäß den Richtlinien der Landesregierung bis zum 30.11.2020 aus

Die Sonntagsgottesdienste sind von dieser Regelung ausgenommen.

Rückfragen im Gemeindebüro Tel. 46 56 62 oder

Pfarrerin Conrad Tel. 341 66 353

 

Grundsätze für das kirchliche Leben und gottesdienstliche Versammlungen unter Coronabedingungen

Stand: 23.10.2020

 - Für Gottesdienste gilt eine Obergrenze von 50 Teilnehmern.

- Es gelten die allgemeinen Abstandsregelungen von 1,5 m.

- Für Zusammenkünfte von Seniorinnen und Senioren gelten die allgemeinen Abstandsregelungen.

- Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ist auf eine angemessene und regelmäßige Belüftung zu achten.

- Maskenpflicht: Ab einer Inzidenz >35 gilt die Maskenpflicht in Kirchen außerhalb des Sitzplatzes.

- Ab einer Inzidenz >50 gilt die Maskenpflicht auch am Sitzplatz.

- Für Gottesdienste ist wie für alle anderen Veranstaltungen der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Personen vorgeschrieben.

- Angehörigen bis zu zwei Hausständen oder Gruppen von 10 Personen kann weiterhin gestattet werden, ohne Mindestabstand zusammenzusitzen.

- In Bezug auf die Gottesdienste wird dringend empfohlen, auf Chorgesang und anderes gemeinsames Singen zu verzichten.

 

Maskenpflicht:

 Bei öffentlichen Veranstaltungen, in öffentlichen Einrichtungen, bei Trauerfeierlichkeiten, in Kirchen und vergleichbaren Räumlichkeiten muss zusätzlich auch am eigenen Sitzplatz eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

 

Handlungsempfehlung der EKHN zum Corona-Virus

 

Weitere Infos:

Besuchsdienst und Bibelgesprächskreis (s. KKK) treffen sich zur Zeit nicht, Geburtstagsgrüße werden über das Büro bzw. per Post zugestellt.

 

baum

 Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen

soll Martin Luther gesagt haben. Wichtig und kostbar ist für uns alle, die Dankbarkeit für jeden erlebten Tag neu zu spüren, die Veränderungen dieser Zeit zu akzeptieren, unaufgeregt zu handeln und die Langsamkeit positiv in das ganz persönliche Leben aufzunehmen.

Wenn Sie ein Gespräch wünschen, rufen Sie Pfarrerin Conrad unter 341 66 353 an oder fragen Sie in unserem Gemeindebüro 46 56 62 nach, wenn Sie Hilfe oder Unterstützung brauchen. Wir versuchen gerne, Ihnen diese zukommen zu lassen, soweit es uns möglich ist!

 

Opera et Cetera

opera et cetera

Seit vielen Jahre ist es eine schöne Tradition: am Freitag vor dem 1. Advent erfreuen uns die jungen Künstlerinnen und Künstler mit einem vorweihnachtlichen Konzert.

In diesem Jahr ist es ganz anders: im November zeichnen die Ensembles ein Konzert für Sie in unserem Zentrum auf und so können wir Sie am Freitag, 11.Dez. einladen, das Konzert auf unserer Großleinwand ohne Aerosolbelastung zu erleben.

Bitte kaufen Sie vom Mo. 07.12.– Do. 10.12.2020 mit Angabe Ihres Namen, Telefonnummer und Adresse eine Karte (ab 10 €) in unserem Gemeindebüro. Mit diesem Beitrag unterstützen Sie die Künstler, die schon seit geraumer Zeit ohne festes Einkommen leben müssen.

 

Gemeindenachmittage

Wir sind dankbar, dass wir nach der durch die Coronakrise erzwungenen Unterbrechung unsere traditionellen Gemeindenachmittage wieder aufnehmen konnten. Mit großer Freude erkannten wir erneut, wie wichtig Gemeinschaft und wie wertvoll der Gedankenaustausch in dieser schwierigen Zeit sind.

Inzwischen haben wir uns bereits wiederholt – natürlich unter Wahrung der Hygienevorschriften und des Abstandsgebotes – mittwochs im Gemeindezentrum getroffen. Geblieben sind die Andacht zu Beginn und im Mittelpunkt ein interessantes Thema, für das wir weiterhin Referenten zu gewinnen suchen oder das wir erarbeiten.

Der Zuspruch und das Echo ermutigen uns, diesen Weg fortzusetzen, aber auch gemeinsam neue Möglichkeiten zu entdecken. Dazu sollen auch weiterhin unsere Stadtspaziergänge in das bekannte und unbekannte
Wiesbaden und seine Umgebung
beitragen.

Das Programm für die nächsten Monate sieht vor:

Mittwoch, 13. Januar 2021:
Frech und fromm - 2000 Jahre Frauenleben in Wiesbaden {nach einer Aussstellung der Ev. Frauenarbeit)

Mittwoch, 10. Februar 2021:

Max und Moritz zu Besuch (präsentiert in Ton und Bilderbuch)

Mittwoch, 17. Februar 2021:
Stadtspaziergang - Besuch im SAM (Stadtmuseum Wiesbaden) - Treffpunkt 15:00 Uhr an der Marktsäule

 

Digitale Technik

Mit einer großen Leinwand und einem festinstallierten Beamer im Kirchraum haben wir vor einigen Jahren begonnen, uns auf das digitale Zeitalter einzustellen. Über das Laptop konnten wir bisher schon Filme und Bilder einspielen oder auch live an Veranstaltungen (siehe Konfirmandentag im September) teilnehmen. Wir sind jetzt dabei, dies zu erweitern: Kameras und weiteres Zubehör werden angeschafft, um auch Gottesdienste und andere Veranstaltungen aus dem Gemeindezentrum direkt übertragen zu können. Zwei Fachleute begleiten diesen Vorgang. Bitte informieren Sie sich über unsere Homepage und die Schaukästen, was ab wann möglich ist, wir werden Sie immer aktuell (z.B. vor den Weihnachtsgottesdiensten) informieren.

Der Kirchenvorstand - Pfrin. Ulrike Conrad