Ev. Gemeindezentrum

Graf-von-Galen-Straße 32

65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 / 46 56 62

Email: ev.wieklar@web.de

Bürozeiten:

Di. und Do.: 9:00 - 11:00 Uhr

Fr.: 10:00 - 12:00 Uhr und nach

telefonischer Vereinbarung

Klarenthaler KirchenKurier - Ausgabe 2017/3

 

III Denkmaltag Plakat klein  

  kulturtage

 

Gemeindefest 3. - 5. Nov. 2017

Iss, was gar ist, trink, was klar ist, red, was wahr ist

Unter diesem Motto laden wir zu einem Essen wie bei Katharina und Martin Luther ein, begleitet von seinen Tischreden und Liedern und auch weiteren Überraschungen.

Freitag, 3. Nov. um 19:30 Uhr

Unkostenbeitrag 5 €, Karten können im Gemeindebüro (Tel. 46 56 62) gekauft werden.

 

Reformationsrundgang

Am Samstag, 4.11.2017 um 12.30 h treffen wir uns an der Marktkirche Wir laufen über das Dernsche Gelände, wo es eine interessante Geschichte gibt, über den Mauritiusplatz zur Bergkirche. Auch das Stadtmuseum am Markt wird besucht. Die Themen drehen sich alle um die Anliegen der Reformation: Christliche Freiheit, Evangelium, Bildung - und wie sie sich in Wiesbaden ausgewirkt haben. Institutionell, in einzelnen Personen und in der Architekturgeschichte. 

Unkostenbeitrag 3 €, Kartenvorverkauf im Gemeindebüro, Tel. 46 56 62

Danach besteht Gelegenheit, sich im Evangelischen Gemeindezentrum bei einem kleinen Imbiss über die Gedanken, die sich während des Rundgangs ergeben haben, auszutauschen.

 

Familiengottesdienst

Am Sonntag, 5.November 10.00 Uhr, laden wir Sie herzlich zum traditionellen Familiengottesdienst ein.

Danach beschließen wir unser Gemeindefest mit dem „Kirchenbrunch“ – mit feinem Essen und Trinken.

 

Konzerte in der Kapelle Alt-Klarenthal

Die ev. Kirchengemeinde Klarenthal beteiligt sich mit mehreren Konzerten an den Klarenthaler Kulturtagen unter der Regie von Burkhard Mohr.

Der Beginn ist am Sonntag, 2. Juli um 17:00 Uhr, wenn bei freiem Eintritt Werke für Orgel und Cembalo im Duo erklingen. Petra und Burkhard Mohr spielen Original-Werke für zwei Tasteninstrumente von Carl Philipp Emanuel Bach sowie weiteren frühklassischen Komponisten wie Piazza und Lucchinetti. Petra Mohr als Kantorin der Kreuzkirche und Burkhard Mohr als Organist der Klarenthaler Gemeinde spielen dazu noch eine Uraufführung:
Burkhard Mohr schrieb ein "Lob des Dialogs" eigens mit Bezug auf die Historie des ehemaligen Klosters.

Am 13. August geht es am selben Ort und zur selben Zeit mit einem Trio weiter: Marlene Schober, Hans- Roland Schneider und Burkhard Mohr spielen alte und neue Musik von Bach, Dowland, Frescobaldi und Mohr. Es ist ihre Premiere in der Besetzung Sopran, Gitarre, Orgel als "Ensemble 2plus".

Den letzten Beitrag für die diesjährigen Kulturtage gibt es im Gemeindezentrum, Graf-von-Galen-Str.32, am 3. September:
Das Ensemble PianoWindMainz in der Besetzung Klavier und vier Holzbläser spielt Mozarts selten zu hörendes Quintett KV 452 sowie ein Werk, welches das Ensemble bei Burkhard Mohr in Auftrag gab und das seine Uraufführung haben wird. Auch hierbei ist der Beginn um 17:00 Uhr bei freiem Eintritt. Eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit der Gemeinde ist jeweils erwünscht.

Marlene Schober Hans Roland Schneider Ehepaar Mohr
Marlene Schober

Hans-Roland

Schneider

Ehepaar Mohr

 

Gemeindenachmittage

Menschen aus Klarenthal treffen sich mittwochs um 15:00 Uhr zu einem interessanten Thema, das wir im Team oder mit Referenten vorbereiten. Nach einem gei

stlichen Impuls ist Zeit für den persönlichen Austausch bei Kaffee, Tee und leckerem selbstgebackenen Kuchen.
Wir haben geplant:

13. September:

.Georg Habs vom Stadtarchiv berichtet über das Bergkirchengebiet und das "Katzeloch" im Wandel der Zeiten.

 

11. Oktober:

Edelgard Rabe entführt in die Märchenwelt der Gebrüder Grimm.

 

15. November:

Petra Roethe liest Erich Kästner

 

Spielkreis

Am Freitagmorgen treffen sich Kinder unter drei Jahren mit ihren Müttern (Vätern oder Großeltern) um 10.00Uhr im evangelischen  Gemeindezentrum. Sie spielen, singen, tauschen sich aus oder machen auch mal einen Ausflug. Leiterin ist Hella Wagner von der Familienbildungsstätte. Die Kirchengemeinde sponsert die Gruppe, sodass der eigene Beitrag nur 1 € pro Treffen beträgt.

Nach den Sommerferien beginnt der Spielkreis wieder am 18. August 2017.

Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro unter 0611 / 46 56 62 an.

 

Opera et Cetera mit Serata Italiana

opera et ceteraFür alle Liebhaber italienischer Nächte voller Musik präsentiert Opera Et Cetera, gemeinsam mit ihrem künstlerischen Leiter, dem internationalen Star-Tenor Keith Ikaia-Purdy, ihre "Serata Italiana".

Wir entführen Sie auf eine turbulente Reise von der großen italienischen Oper über Canzonen und Musicals bis hin zu fast vergessenen Hits der Italo Pop Zeit. Erleben Sie einen überraschenden, spritzigen und schwungvollen Abend. Ob Solo oder im Ensemble, die jungen, professionellen Opernsängerinnen und Opernsänger von Opera et Cetera scheuen keine Arie und schrecken auch vor Schlagern nicht zurück! Lassen Sie sich mitreißen von den bezaubernden Stimmen und dem Charme dieser jungen Interpreten.

Freitag, 25.8.2017 um 19:30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum, Kartenvorverkauf im und über das Büro des Ev. Gemeindezentrums zu den jeweiligen Bürozeiten

 

 

Ökumenischer Gottesdienst zum Klarenthaler Sommerfest

P1150033Unter dem Motto „Versöhnung“ feierten die Christen des Stadtteils Klarenthal bei strahlendem Wetter auf dem Sommerfest am Stadtteilzentrum den traditionellen Ökumenischen Gottesdienst. Pfarrerin Conrad von der evangelischen Kirchengemeinde Klarenthal und Pfarrer Schmitt von der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul, zu der St. Klara als Kirchort gehört, entwickelten aus dem Brief des Apostels Paulus an die Korinther das Motto der „Versöhnung“ und stellen es in die heutige Zeit.

Pfarrerin Conrad trug dazu eine Geschichte vor, in der ein alter Pariser Bäcker durch die Animation zu gemeinsamem Brotessen Vater und Sohn, die sich verkracht hatten, wieder miteinander versöhnten. Als praktische Maßnahme verteilten Helfer an jeden Gottesdienstbesucher ein Stück Brot, quasi als Anstoß für Versöhnungsgespräche zwischen Partnern, in Familien und Nachbarschaften. Auch ein Säckchen mit Inhalt (rotes Herz, Lesungstext und Brot) konnten die Gläubigen mit nach Hause nehmen.

P1150043Gemeinsame Fürbitten und das Gebet aller Gebete, das „Vater unser“ unterstrichen noch einmal die gute Ökumene, die in Klarenthal seit 49 Jahren besteht.

Die Kollekte in Höhe von Euro 393,70 ist für ein Projekt in den Anden bestimmt. Dort in Peru betreibt ein Ärzteehepaar aus Wiesbaden eine Klinik für die Indios.

Der gut besuchte Gottesdienst wurde musikalisch gestaltet vom Posaunenchor der Kreuzkirche, dem mit lautem Beifall für seine Musik gedankt wurde.